Ortsteile - Überblick

 

1693

die Grundherrschaft Wüstewaltersdorf besteht aus den Dörfern Wüstewaltersdorf, Neugericht, Toschendorf und Grund

1776

Grundherrschaft Wüstewaltersdorf ┬ábesteht aus den Dörfern WW, Neugericht, Toschendorf, Grund und Zedlitzheide.

9. Mai 1874

Auflösung des Dominiums
Es wurde der Amtsbezirk Wüste Waltersdorf Nr. 21 gebildet.
Wüstewaltersdorf erhält eine Gemeindevertretung und einen Amtsvorsteher. Zur Gemeinde gehören weiterhin Wüstewaltersdorf, Zedlitzheide und Grund. Dazu kommen Dorfbach und Schlesisch Falkenberg.
Dagegen wurde Toschendorf zu Michelsdorf und Neugericht zu Hausdorf zugeordnet. So wurde die alte Zusammengehörigkeit der Gemeinden zerrissen und die Auflösung des Dominiums auch seitens der Verwaltung herbeigeführt.

1. Febr. 1933

umfasst der Amtsbezirk Wüstewaltersdorf die Landgemeinden Dorfbach, Grund, Wüstewaltersdorf und Zedlitzheide (4 Gemeinden).
Schlesisch Falkenberg wurde nach Dorfbach eingemeindet.

1. Okt. 1937

Grund und Zedlitzheide werden nach Wüstewaltersdorf eingemeindet

1. Jan. 1945

umfasst der Amtsbezirk nur die Gemeinden Dorfbach und Wüstewaltersdorf

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quellen: das "Das alte Wüstewaltersdorf" von R. Gottwald und eigene Informationen.